Frank Nesemann, Lehrer der Alexander-Technik

Über mich

Frank Nesemann (Jahrgang 1965) Lehrer der F.M. Alexander-Technik. Ich bin seit fast 20 Jahren in pädagogischen und künstlerischen Bereichen tätig. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaften an der FU Berlin entschloss ich mich zu einer künstlerischen Ausbildung und studierte Tanz und Eurythmie in Berlin. Es folgten eine pädagogische Ausbildung und Unterrichtsaufträge an verschiedenen Waldorfschulen. Ich leitete zahlreiche Jugend-(tanz)theaterprojekte im In- und Ausland, zuletzt in Rio De Janeiro/Brasilien. Meine Leidenschaft sind die Erforschung und Entwicklung von Potentialen im Menschen. Dazu gehört die freie, leichte und bewusste Bewegung eines Menschen – egal ob er diese im Alltag oder in anderen (auch) künstlerischen Zusammen-hängen vollführt.

Alexander-Technik im Alltag

Ich möchte anderen Menschen zu mehr Bewusstsein für ihre alltäglichen Handlungen und Denkweisen verhelfen und sie herausführen aus dem Gefängnis der funktionalisierten, zielfixierten Intention und der reinen Zweckerfüllung. Denn sehr schnell vergessen wir den Weg zum Ziel – wir vergessen die Mittel, mit denen ein Zweck erreicht wird.

Seit 2001 beschäftige ich mich mit den Prinzipien und Inhalten der Alexandertechnik und besuchte die Ausbildungsklasse bei Dan Armon in Berlin. Zu meinen Lehrern gehörten außerdem Jehuda Kuppermann, Sibylle Havemann, Jonathan Sherate und Schmuel Nelken, der seine Ausbildung noch bei F. M. Alexander gemacht hat. Diese Lehrer haben mich in meiner Arbeit sehr geprägt. Darüber hinaus besuchte ich Workshops zum Unterrichten der Alexander-Technik in Gruppen bei Rosa Luisa Rossi und Kathy Madden, USA.

Außerdem gebe ich als Referent des AMD (Arbeits-Medizinischer Dienst, TÜV Rheinland) regelmäßig Fortbildung für Brandenburger Lehrer.

Ich habe den Grundkurs der Hypnotherapie erfolgreich abgeschlossen.

Die Ausbildung zur Positiven Psychologie hat mir ein besseres Verständnis geben können, was Menschen zum Aufblühen und Wellbeing bringt. Und zwar in allen Bereichen unseres Lebens, um glücklicher, zufriedener und widerstandsfähiger gegenüber allen Herausforderungen zu sein und leben zu können. Außerdem habe ich Module der Feldenkrais-Ausbildung absolviert.

„Wer nur als Werkzeug einen Hammer hat, für den sehen alle Probleme wie Nägel aus.“

Frank Nesemann hat seine Arbeit der Alexander-Technik mit der Hypnotherapie und der Positiven Psychologie erweitert. Ihm ist es wichtig, dass sich das Wohlbefinden auf alle Bereiche des Lebens ausbreiten kann. Vertiefte Entspannung, Zugang zum Unbewussten, Ressourcenarbeit und Aufblühen im Leben durch die Ansätze der Positiven Psychologie liegen ihm inzwischen sehr am Herzen.

Er ist Mitglied im Alexander-Technik-Verband Deutschland (ATVD).