Alexander-Technik Grundlagen

Alexander-Technik and more

Alexandertechnik hilft bei Nackenschmerzen

Was hilft gegen Rückenschmerzen und Stress?

Wir tun es alle – und wir machen uns keine Gedanken darüber. Wir stehen auf, setzen uns hin, sitzen am Computer oder vor dem Fernseher, gehen zur Arbeit, Sitzen, Stehen, Gehen, Liegen und machen uns noch immer keine Gedanken darüber.Es passiert automatisch, nebenher, während der Kopf mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.Sehr viele Menschen machen es sich bei diesen vermeintlich einfachen Bewegungsabläufen schwerer als notwendig. Oft belasten wir uns zu einseitig. Der Rücken ist dann meist der Leidtragende. Schmerzen und Verspannungen stellen sich ein.

Um die Jahrhundertwende entwickelte F.M. Alexander über einen geduldigen und langen Prozess der Selbstbeobachtung einen grundlegend neuen Ansatz in der psycho-physischen Körperarbeit. Er entdeckte die zentrale Bedeutung der Beziehung zwischen Kopf – Hals und Rücken für den Körper in Bewegung und in Ruhe: Wenn diese Beziehung frei von unnötigen Spannungen ist, haben alle Muskeln im Körper die Möglichkeit, in ihrer natürlichen Spannung zu agieren.Diese flexible Balance vermag vor körperlichen Leiden aufgrund von Fehlhaltungen, wie z.B. Rückenschmerzen, Atembeschwerden, stressbedingte Störungen innerer Organe u.a. zu schützen, sie ermöglicht ebenso ihre Heilung.

Was bewirkt die Alexander-Technik?

Die Alexander-Technik öffnet Lernenden einen neuen Zugang zu ihren kreativ – lebendigen Ressourcen. In der Arbeit benutzt der Lehrer seine Hände und arbeitet mit sprachlichen Bildern (Directions), um chronische Spannungen wahrzunehmen und die Muskeln zu unterstützen, in einer besseren Balance von Anspannung und Entspannung zu arbeiten.

Non-doing:

Es geht darum das zu viel Tun wegzulassen und ins Nicht-Tun zu kommen, d.h. überflüssige Körperspannungen loszulassen.

Längen und Weiten:

Wir lassen den Körper seiner Natur nach in die Länge und Weite gehen. Die Skelettmuskulatur entspannt sich.

Innehalten:

Nicht sofort auf einen äußeren Reiz vorschnell überspannt zu reagieren.Es erschließen sich dem Teilnehmer die körperlich-mentalen Zusammenhänge, die ihn auf unbemerkte, schädliche Gewohnheiten aufmerksam machen. Im Laufe dieser Arbeit entsteht mehr Leichtigkeit und Freiheit im Körper und im Denken. Der Teilnehmer lernt mehr und mehr diese Technik in jeder Lebenslage für sich anzuwenden und hat somit jederzeit einen bewussten Zugriff auf sich selbst und seine Spannungszustände.

Wir arbeiten im Stehen, Sitzen, Gehen und Liegen ruhig und meditativ, aber auch bewegt im Raum und in allen alltäglichen oder beruflichen Situationen, wo wir Unterstützung benötigen.

Weltweit erlernen Menschen die Alexander-Technik

  • um ihren täglichen Aufgaben und Aktivitäten mit mehr Leichtigkeit, Beweglichkeit und Gelassenheit nachzugehen,
  • um in ihren anspruchsvollen Berufstätigkeiten, z.B. bei der Computerarbeit, leistungsfähig, kreativ und gesund zu bleiben,
  • um ihr Körperbewusstsein, ihre Körperhaltung und ihren Gesundheitszustand zu verbessern,
  • um ihren musikalischen, tänzerischen oder schauspielerischen Ausdruck zu verfeinern,
  • um mit mehr Präsenz und Ausstrahlung vor Publikum zu sprechen,
  • um den Freizeitsport besser genießen zu können und im Leistungssport noch erfolgreicher zu werden,
  • um auch in besonderen Lebenslagen wie dem Altern, einer Behinderung, nach einem Unfall oder während einer Krankheit innerlich aufrecht, lebendig und zuversichtlich zu bleiben,
  • um den besonderen Herausforderungen von Schwangerschaft und Geburt koordiniert und in Balance zu begegnen,
  • um sich durch mehr Bewusstheit in alltäglichen Situationen persönlich zu entwickeln und das eigene Potential zu entfalten.

Bitte kommen Sie:

  • mit Neugierde
  • mit der Erwartung, das was Sie tun besser und mit weniger Aufwand tun zu können
  • mit dem Bedürfnis sich im Körper wieder wohlzufühlen
  • mit Schwierigkeiten aller Art

Sie werden:

• die Wirkung der Alexander-Technik sofort erleben
• lernen, es selber eigenverantwortlich umzusetzen
• auch theoretische Erklärungen dazu bekommen

Ein Prozess beginnt:
Mit der Zeit werden Sie gewahr,
• dass eine direkte Beziehung zwischen Ihren Gedanken und Ihrem Handeln besteht
• dass was und wie Sie denken, Wirkung hat und von Bedeutung ist
• dass Sie das sind, was Sie einmal – vielleicht unbewusst – gewählt haben zu sein.

Sind diese Zusammenhänge einmal von Ihnen erkannt und ist der Wunsch geweckt, anders denken zu lernen – bewusst aufbauend – dann kommen die Ideen der Alexander-Technik zum Einsatz.

Die Vorgehensweisen der Alexander-Technik

  1. im Sitzen

    um zu erfahren, dass Sitzen sehr viel leichter sein kann und wir uns
    weniger schwer und klein fühlen als wir gewohnt sind

  2. im Liegen

    um unnötige Spannungen aufzuspüren und loszulassen und geistig das Prinzip der Einheit von Körper und Geist zu erleben

  3. im Alltag

    die alle wesentlich vergleichbare Probleme mit sich bringen. Ist ein Lösungsprinzip für eine Situation erkannt, wird es übertragbar auf andere Situationen

Sie werden erfahren wie es ist:

– ruhiger, zuverlässiger, selbstbewusster, integrierter, koordinierter und ausgeglichener zu werden

– bessere und produktivere Entscheidungen zu treffen und

– ein bewussteres, reicheres und sinnvolleres Leben zu führen.

 

Stufenweise werden Sie feststellen, dass Ihre Einstellungen dem Leben gegenüber und Ihre Haltungen und Ihr Aussehen sich zum Positiven verändern. Dass das Leben einfacher wird und Sie vieles mit weniger Aufwand erledigen und damit mehr Energie zu Verfügung haben, denn:

 

Energie folgt der Aufmerksamkeit! (Gesetz aus dem Schamanismus der Hawaiianer)